Betriebshaftpflicht für Kitas

Eine Kindertagesstätte darf nur dann betrieben werden, wenn ein entsprechender Versicherungsschutz vorliegt. Hierzu gehört unter anderem eine Betriebshaftpflicht Kindergarten, welche alle relevanten Schäden abdeckt. 

Allgemeine Daten zur Betriebshaftpflicht Kita

wird von unterschiedlichen Anbietern angeboten 
kann individuell auf die Bedürfnisse der Einrichtung angepasst werden
das Alter und die Anzahl der Kinder muss berücksichtigt werden
die Versicherungssumme nicht zu niedrig ansetzen, um einen optimalen Schutz zu erreichen 

Abgesichert sind je nach Versicherungsstatus unter anderem:

Personen- und Sachgegenstände
Sachgegenstände außerhalb des Kindergartens, die regelmäßig genutzt werden
Schlüssel, Schlösser und Chipkarten, die abhanden gekommen sind

Prämienhöhe hängt ab von:

Art der Versicherungsleistungen, die im Vertrag vereinbart wurden
Höhe der vereinbarten Versicherungssumme
Art des Schadens

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Um ein aussagekräftiges Angebot erhalten zu können, benutzen Sie bitte unseren Vergleichsrechner, den Sie mit einem einfachen Klick auf den blauen Button erreichen. Hier können Sie sich in kürzester Zeit ein passendes Angebot einholen.

20 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.5 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

5 von 5 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Betriebshaftpflichtversicherung?

    Eine Betriebshaftpflichversicherung kann für verschiedene Unternehmen wie beispielsweise Handwerkerbetriebe, Freiberufler oder Industrie- und Produktionsbetriebe unterschiedlicher Größenordnung abgeschlossen werden und deckt Ansprüche von Dritten gegenüber den Versicherten ab. Versichert sind in der Regel Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die der Unternehmer oder seine Mitarbeiter anderen etwa durch ein Missgeschick oder durch selbst verursachte Fehler unbeabsichtigt zufügen. Bei Personenschäden tritt die Betriebshaftpflichtversicherung bei Schäden, die den Tod, die Verletzung oder eine Gesundheitsschädigung von Menschen zur Folge haben, ein. Sachschäden umfassen versicherungstechnisch alles, was zur Vernichtung oder Beschädigung von Gegenständen wie beispielsweise Maschinen, Werkzeugen oder Computeranlagen führt. Die Betriebshaftpflicht übernimmt hier sowohl die Kosten für anfallende Reparaturen, deckt eventuell entstandene Wertminderungen ab oder kommt für die Wiederbeschaffungskosten auf. In manchen Fällen werden sogar Renovierungskosten, die auf Grund des entstandenen Schadens erforderlich werden, übernommen. Schäden, die nicht als Personen- oder Sachschäden einzuordnen sind, sondern einen Dritten in finanzieller Hinsicht schädigen, zählen zu den Vermögensschäden.

  • Warum wird eine Betriebshaftpflichtversicherung benötigt?

    Die Betriebshaftpflichtversicherung ist für Unternehmen genau so unverzichtbar, wie die Haftpflichtversicherung für Personen, da man auch als Unternehmen für Fehler, die zu Schäden führen, haftet. Bei der Ausübung einer gewerblichen Tätigkeit kann vieles schief laufen, woraus sich im schlimmsten Fall Schadensersatzansprüche eines Dritten ergeben. Ohne eine entsprechende Versicherung, die in solchen Fällen für die durch das Unternehmen verursachten Schäden aufkommt, kann es sehr teuer werden. Je nach Größe und Auswirkung des Schadens kann dies sogar das Aus für den betroffenen Betrieb bedeuten. Der Abschluss einer passenden Betriebshaftpflichtversicherung ist also für jeden Gewerbetreibenden ein absolutes Muss, um finanzielle Verluste durch Schadensersatzansprüche zu vermeiden.

  • Was beim Abschluss einer betrieblichen Haftpflicht zu beachten ist

    Bevor man sich für eine bestimmte betriebliche Haftpflichtversicherung entscheidet, sollte man das Preis-Leistungs-Verhältnis der verschiedenen Versicherer überprüfen und vergleichen. So bieten die Versicherer oftmals Betriebshaftpflicht Versicherungen zu ganz unterschiedlichen Tarifen an, die meist auch im Leistungsumfang deutlich variieren. Wichtige Informationen, die man auf jeden Fall einholen sollte, betreffen zum einen die Höhe der Deckungssumme und zum anderen sollte die Frage geklärt werden, ob Mietschäden die beispielsweise durch die Einwirkung von Feuer oder Wasser an Räumen und Gebäuden entstehen können, abgedeckt sind. Mietschäden an Arbeitsmaschinen, die auch Transportschäden einschließen, sollten idealerweise auch von der Versicherung übernommen werden. Darüber hinaus ist zu prüfen, ob die abgeschlossene Versicherung das sogenannte Bauherrenrisiko abdeckt, das heißt für Schäden in einem Betrieb, der häufig umgebaut, vergrößert oder modernisiert werden muss, aufkommt. Ebenfalls ist es wichtig, dass der Anbieter Unternehmern bei betriebsbedingten Tätigkeiten wie etwa Montage- oder Wartungsarbeiten im Ausland einen entsprechenden Versicherungsschutz gewährt. Wer mit seinem Unternehmen auf Ausstellungen und Messen präsent ist, sollte sicherstellen, dass dort entstandene Schäden ebenfalls von der Betriebshaftpflichtversicherng reguliert werden. Betriebe, die häufig mit Betriebsfahrzeugen arbeiten, sollten bei Abschluss der Versicherung besonders darauf achten, dass Schäden, die beim Be- und Entladen entstehen können, abgedeckt sind.

 

Weitere Informationen


Eine Kindertagesstätte darf in Deutschland nur dann betrieben werden, wenn ein ausreichender Versicherungsschutz gegeben ist. Auch bei jeder noch so großen Sorgfalt und Aufsicht kann immer etwas passieren. Ob der Schaden, der durch den Unfall, das Missgeschick oder sonstige Begebenheiten groß oder klein ausfällt, ist dabei nicht relevant. Vielmehr ist wichtig, dass der Schaden durch die Versicherung schnellstmöglich reguliert werden kann.
Zum Versicherungspaket einer jeden Kindertagesstätte zählt auch eine Betriebshaftpflichtversicherung. Eine Betriebshaftpflicht im Kindergarten tritt dann in Aktion, wenn Schäden an Personen oder Gegenständen entstanden sind. Die Schäden können dabei am Personal und den betreuten Kindern auftreten.

Was versichert werden kann

Die Betriebshaftpflicht für Kita umfasst mehrere wichtige Bausteine des Kindergartenalltags. So sind generell Personen- und Sachschäden versicherbar. Diese können vom Kindergarteninhaber oder von anderen Betriebsangehörigen verschuldet werden. Zudem können Schäden durch mangelhafte Waren oder durch fehlerhaftes Arbeiten auftreten, die ebenfalls durch die Betriebshaftpflicht für Kindergarten abgedeckt werden.
Hierbei handelt es sich jedoch lediglich um einen Grundschutz, der um weitere Punkte ausgedehnt werden kann. Dabei sollte immer beachtet werden, dass der zusätzliche Versicherungsschutz nicht nur dem Kindergarten zu Gute kommt, sondern auch allen Kindern, die darin betreut werden. So kann das Abhandenkommen von Schlüsseln, Schlössern und Codekarten versichert werden. Mietsachschäden, die durch einen Brand, eine Explosion oder durch einen Wasserschaden entstanden sind, können ebenfalls abgedeckt werden. Zudem können alle Schäden, die an den Gerätschaften außerhalb des Kindergartens durch deren gelegentliche Nutzung auftreten, durch die Betriebshaftpflicht für Kita abgedeckt werden. Auch Erste-Hilfe-Leistungen, Vermögensschäden und Tätigkeitsschäden können versichert werden. 
Eine Betriebshaftpflicht für Kindergarten bietet somit die Möglichkeit, diese ganz präzise auf die Anforderungen des Kindergartens und deren Nutzer zuzuschneiden. Sie lässt sich perfekt anpassen und kann so konzipiert werden, dass sie wirklich nur die Schadensaspekte berücksichtigt, die im Kindergarten auch wirklich auftreten können. 

Die Anbieter

Es gibt mehrere Versicherungsunternehmen, die eine Betriebshaftpflicht für Kindergarten anbieten. Zu ihnen gehören unter anderem die LVM, die Generali, die Barmenia und Helvetia. 

Die Leistungen

Bei einem Betriebsunfall können schnell Schäden in Millionenhöhe auftreten. Auch in Kindergärten und anderen öffentlichen Einrichtungen sind diese Schadenssummen jederzeit möglich. Gut ist es deshalb, wenn die Betriebshaftpflicht für Kita entsprechend formuliert wurde. In der Regel bieten die unterschiedlichen Anbieter eins sehr breites Leistungspaket an. Die Versicherungssummen sollten dabei immer möglichst hoch angesetzt werden. Besonders in Kindergärten kann es schnell zu Personenschäden kommen. Kleine Kinder sind langsam, wenn es um das Verlassen einen Gefahrenzone geht. Sie können noch nicht so schnell laufen und verfügen nicht über die Konzentration und Ruhe, um sicher und zielgerichtet zu handeln. Doch kommt ein Kind zu Schaden, wird es sehr schnell sehr teuer. Mit einer entsprechend hohen Versicherungssumme können diese eventuellen Schäden gut abgedeckt werden.

Ein Vergleich lohnt

Um einen ersten Überblick über die Möglichkeiten zur Betriebshaftpflicht für Kita zu bekommen, lohnt ein Vergleich mit unserem internen Vergleichsrechner. Diesen erreichen Sie mühelos über den blauen Button.